Vestische leitet Linie 261 um

Vestische leitet die Linie 261 um

Die Vestische reagiert auf die Sperrung der Straße Im Fuhlenbrock zwischen Birken- und Heidestraße in Bottrop: Das Nahverkehrsunternehmen aus Herten leitet die Linie 261 ab Montag, 22. Februar, bis voraussichtlich Mitte Juli 2021 um und passt für diesen Zeitraum auch die Fahrtzeiten an.

Grund für die Sperrung ist die Sanierung der dortigen Zechenbahnbrücke. In Absprache mit der Stadt Bottrop fahren die Busse der Vestischen in Richtung „Eigen Markt“ ab Birkenstraße über Im Fuhlenbrock, Teutoburger Straße, Harkort-, Specht- und Goethestraße. Die Haltestelle „Fuhlenbrock Markt“ wird auf die Goethestraße verlegt, die Haltestelle „Heidestraße“ entfällt. Die Vestische empfiehlt ihren Fahrgästen, auf die Haltestelle „Kettelerstraße“ auf der Birkenstraße auszuweichen.

In Richtung „Bergbaustraße“ fährt die Linie 261 ab Im Fuhlenbrock über Lindhorst-, Heide-, Harkort-, Teutoburger Straße und Im Fuhlenbrock. Die Haltestelle „Heidestraße“ entfällt. Als Ersatz bietet sich auch hier der Halt „Kettelerstraße“ auf der Birkenstraße an.

Um größere Verspätungen zu vermeiden, passt die Vestische die Fahrtzeiten der Linienkombination 261 und 262 bis zur Wiederfreigabe der Brücke für den Verkehr an. Die an der Umleitungsstrecke gelegenen Haltestellen der Linie 263 sowie weitere Haltestellen des Oberhausener Verkehrsunternehmens STOAG können aus Zeitgründen nicht angesteuert werden.

Die umfangreiche Sanierung der vielbefahrenen Brücke, die über die ehemalige Zechenbahn führt und Bottrop-Fuhlenbrock mit dem Oberhausener Stadtteil Osterfeld verbindet, soll insgesamt rund acht Monate dauern.

Hier gehts zum angepassten Fahrplan der Linie 261.

Hier gehts zum angepassten Fahrplan der Linie 262.