Taktgefühl

Taktgefühl

Pünktlicher, zielgenauer – und vorbereitet auf eine höhere Auslastung: Die Vestische legt beim Fahrplanwechsel zum 3. Juli den Fokus auf Recklinghausen und das Ostvest. Die Verbesserungen betreffen aber das gesamte Bedienungsgebiet des Nahverkehrsunternehmens aus Herten.

Der SchnellBus 24 fährt künftig in Recklinghausen über die Haltestellen „RE Hbf Osteingang“ sowie „Campus Blumenthal“ und benutzt dabei die neu gebaute Ludwig-Erhard-Allee. Dadurch entstehen für Schüler*innen aus dem östlichen Kreisgebiet eine direkte Verbindung zu den beiden dortigen Berufskollegs sowie für alle Fahrgäste bessere Übergangsmöglichkeiten zu den Zügen am Hauptbahnhof. Die Linie 231, deren neue Route über den Oerweg verläuft, steuert im Gegenzug die Haltestellen „Nordstraße“ und „Oerbrücke“ an. Die bisherige Route über die Buddestraße entfällt. Damit jedoch das Wohngebiet am Schneewittchenring weiter gut angebunden ist, richtet die Vestische die neue Haltestelle „Ölpfad“ ein.

Eine seltene, in diesem Fall aber wegen der räumlichen Zuordnung sinnvolle Änderung der Liniennummer steht in Recklinghausen und Marl an: Die Linie 270 wird zur Linie 219. Bis auf eine zwei Minuten frühere Abfahrt am Hauptbahnhof zur Hauptverkehrszeit ändert sich darüber hinaus nichts.

Größere Anpassungen entstehen hingegen auf drei anderen Routen in der Kreisstadt: Bei der Linie 234 werden die Busse die im Stadtteil König Ludwig gelegene Haltestelle „Overbergstraße“ in Fahrtrichtung Herten nicht mehr wie bisher anfahren. Sie halten künftig an einer neuen Position in Höhe des PennyMarkts. Die Linie 236 absolviert auf Kosten von zwei wegfallenden Haltestellen eine deutlich kürze Umfahrt in Höhe Overbergstraße und Marienstraße. Die gewonnene Zeit wird auf dieser stark nachgefragten Route genutzt, um die Pünktlichkeit auf dem Rückweg zu gewährleisten.

Zudem richtet die Vestische einzelne zusätzliche Fahrten ein, um den 20-Minuten-Takt tagsüber werktags sowie den 30-Minuten-Takt in den Abendstunden länger anbieten zu können. Gleiches gilt für die Linie 237, bei der zwei zeitraubende Schlenker durch die Grillostraße sowie Alte Grenzstraße und damit auch zwei Haltestellen entfallen. Dafür steuern die Fahrzeuge die Haltestelle „Overbergstraße“ auf der Marienstraße an.

Gute Nachrichten auch für alle Fahrgäste, die den TaxiBus 241 nutzen: Die Vestische verlängert diese Linie deutlich. Sie wird künftig Marl-Polsum mit Herten-Westerholt und Gelsenkirchen-Resse verbinden. Während sich die Zeiten zwischen Polsum und Bertlich nur geringfügig verändern, ergeben sich zwischen Bertlich, Westerholt und Resse aufgrund des längeren Linienwegs größere zeitliche Anpassungen. Im Zuge dieser aufwändigen Umstellung fällt die TaxiBus-Linie 240 weg.

Zudem passt die Vestische auf einigen Strecken die Zeiten – zum Teil auch nur einzelner Fahrten – an, um Pünktlichkeit sicherzustellen. Betroffen sind neben dem SchnellBus 22 die Linien 210, 213, 220, 230, 232, 233, 284 und 289. Einen Überblick auf die detaillierte und nach Städten geordnete Übersicht aller Änderungen finden Sie hier.

Die Vestische hat aktualisierte Linienflyer gedruckt und legt sie ab Ende Juni in allen KundenCentern und vielen privaten Verkaufsstellen aus. Nach dem Fahrplanwechsel werden sie auch in allen Kontaktstellen erhältlich sein. Darüber hinaus wird das Unternehmen die Flyer an rund 16.000 Haushalte entlang der geänderten Linienwege verteilen.