Ruhrfestspiele

Nach Vorstellungsschluss bequem mit dem Bus nach Hause

Die Besucher der Ruhrfestspiele sollen alle Veranstaltungen in vollen Zügen genießen und einen rundum gelungenen Abend verbringen können. Dazu gehört auch eine flexible und stressfreie An- und Abreise zu den Veranstaltungsorten. Aus diesem Grund bietet die Vestische durch eine Ausweitung des Fahrplanangebotes die Möglichkeit, sich mit dem Bus bequem hin- und zurückchauffieren zu lassen. Das besondere Fahrplanangebot gilt für die gesamte Dauer der Ruhrfestspiele.

Das Festspielhaus ist bis zum späten Abend erreichbar, und auch der Rückweg ist gesichert: Das Fahrangebot wurde extra so konzipiert, dass jede halbe Stunde Busse zwischen grünem Hügel und Hauptbahnhof verkehren. Bis 20:46 Uhr fährt die Linie 223 von der Haltestelle „Festspielhaus“ zum Recklinghäuser Hauptbahnhof. Danach „übernimmt“ die Linie 203 die Fahrten zum Bahnhof im verdichteten Takt von 21:29 Uhr bis 0:59 Uhr. Außerdem fahren die Busse des SB 25 ab Haltestelle „Arenbergstraße“ montags bis samstags von 21:13 Uhr bis 00:41 Uhr und sonn- und feiertags ab 21.11 Uhr bis 00:41 Uhr zum Hauptbahnhof. Von dort gibt es Anschlüsse in alle Richtungen.

Alle Haltestellen, an denen es zusätzliche Busverkehre gibt, sind mit dem Logo der Ruhrfestspiele versehen. So können die Besucher der Ruhrfestspiele auf einen Blick erkennen, dass sie an der „richtigen“ Haltestelle stehen.