Foto-Expedition im Linienbus

v. l.: Dr. Simone Timmerhaus, Abteilungsleiterin Veranstaltungen des LIPPEVERBANDES, Tanja Steinhaus, Leiterin der VHS Dülmen, Haltern am See – Havixbeck, Vestische-Geschäftsführer Martin Schmidt, Halterns Bürgermeister Bodo Klimpel

Sechs Wochen lang können Fahrgäste in den Bussen der „Vestischen“ herausragende Bilder sehen

Im Vest. Für Tausende von Fahrgästen wird das Busfahren im Vest in den nächsten Wochen angenehmer und kurzweiliger: In über hundert Bussen der „Vestischen“ sind in den nächsten sechs Wochen herausragende Bilder aus dem Foto-Wettbewerb „Foto-Expedition Lippeland“ zu sehen, der 2015 erstmals in Haltern am See gelaufen ist und 2016 in Dorsten stattfinden wird.

 

Die Idee wurde bereits vor einigen Jahren geboren, als es noch die beliebte „Foto-Olympiade Lippe-land“ gab. Schon damals hatten sich das Nahverkehrsunternehmen „Vestische Straßenbahn GmbH“ und die Veranstalter des Fotowettbewerbs – Lippeverband, Stadt und Volkshochschule – zu einer ähnlichen Aktion zusammengefunden, von der einerseits die Fahrgäste profitieren. Andererseits kann man sich kaum eine bessere Werbung für die Veranstaltung vorstellen.

Daran wird mit der neuen Aktion angeknüpft: Die Halterner Busse (hier fand in 2015 erstmals die Foto-Expedition im Vest statt) sowie rund 120 weitere, mit WLAN ausgestattete Busse der Vestischen werden die unterhaltsamen Fotos auf den Info-Bildschirmen in einer Art „Dia-Show präsentieren. Natürlich werden auf den Bildschirmen zwischen den Bildern die unverzichtbaren Halte-stellen-Informationen eingeblendet.

 

Halterns Bürgermeister Bodo Klimpel, Vestische-Geschäftsführer Martin Schmidt und Tanja Steinhaus, Leiterin der VHS Dülmen – Haltern am See – Havixbeck, ließen es sich nicht nehmen, die Aktion heute zusammen mit Dr. Simone Timmerhaus, Abteilungsleiterin Veranstaltungen des LIPPEVERBANDES, vorzustellen – natürlich an Ort und Stelle in einem Bus vor dem Alten Rathaus in Haltern am See.


Der Ort war nicht zufällig gewählt: Denn genau hier, im Alten Rathaus von Haltern am See, sind noch bis zum 11. März die prämierten Serien aus der letztjährigen „Foto-Expedition“ ausgestellt. Wer sich von der Präsentation im Bus oder der Ausstellung „anstecken“ lässt und es selbst einmal versuchen will, hat dazu Gelegenheit bei der Foto-Expedition 2016, die in diesem Jahr wieder in drei Städten stattfinden wird. Das Vest ist mit der Foto-Expedition in Dorsten am Samstag, dem 21. Mai, dabei.

Zum Hintergrund

2008 veranstalteten der Lippever-band und die örtlichen Volkshoch-schulen in mehreren Städten an der Lippe erstmals den Wettbewerb „Foto-Olympiade“. Die besondere Herausforderung lag darin, dass nach vorgegebenen Themen Fotos in einer festgelegten Reihenfolge geschossen werden mussten. Diese besondere Herausforderung spornte die Teilnehmer immer wieder zu kreativen Höchstleistungen an. Auf die beliebte Foto-Olympiade folgte die „Foto-Story“ und mit dem neuen Wettbewerbsformat „Foto-Expe-dition“ haben die Veranstalter wieder zu den erfolgreichen Anfängen zurückgefunden. Die erste Foto-Expedition in Haltern am See im vergangenen Jahr mit über 160 Teilnehmern beweist es.