SB 27 und NE 7 werden umgeleitet

SB 27 und NE 7 werden umgeleitet

Wegen Kanalbauarbeiten wird die Ewaldstraße zwischen der Albert-Einstein-Allee und der Gelsenkirchener Straße ab Montag, dem 3. September, für ca. vier Monate halbseitig gesperrt. Hiervon betroffen ist auch der Linienverkehr der Vestischen.

Die Busse der Linien SB 27 und NE 7 müssen daher in Fahrtrichtung Herten-Mitte großräumig umgeleitet werden. Die Haltestellen  „Tennisplatz“ und „Bergwerk Ewald 1/2“ entfallen stadteinwärts, da sie sich auf dem gesperrten Teilstück befinden. Außerdem wird  die Haltestelle „Waldfriedhof“ zur gleichnamigen Haltestelle in der Straße Emscherbruch verlegt. Die Vestische bittet ihre Fahrgäste auf die „Haltestelle Gelsenkirchener“ auszuweichen.

„Die Busse sind aufgrund der ausgedehnten und stauanfälligen Umleitungsstrecke deutlich länger unterwegs“; informiert Pressesprecher Norbert Konegen „Deshalb fahren beide Linien für vier Monate nach einem geänderten Fahrplan“. So startet der SB 27 ab Wanne-Eickel Hbf vierzehn Minuten eher in Richtung Herten. Ab Herten-Mitte gelten wieder die gewohnten Fahrtzeiten. Aufgrund des geänderten Fahrplans kann es für manche Umsteigeverbindungen eng werden. „Wer im Streckenabschnitt Wanne-Eickel/Herten-Mitte unterwegs ist, sollte daher mehr Zeit einplanen“, rät Norbert Konegen

Achtung: Der neue Fahrplan gilt bereits ab dem 29. August 2018!

Hier geht's zu den geänderten Fahrplänen von SB 27 und NE 7:

Fahrplan SB 27

Fahrplan NE 7