S91 lässt die Kreise Coesfeld und Recklinghausen enger zusammenrücken

Die Kreise Coesfeld und Recklinghausen rücken enger zusammen. Ab dem 15. Juli 2017 wird der Schnellbus S91 die Städte Datteln, Olfen, Lüdinghausen und Münster direkt verbinden. Von dem neuen Angebot profitieren besonders Besucher der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln, da das lästige Umsteigen in Olfen und Datteln entfällt. Aber auch für Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Datteln, Aus-zubildende und Berufstätige, die zwischen dem Kreis Coesfeld und Datteln pendeln, stellt der S91 eine deutlich attraktivere Busverbindung dar.

So rollt der S91 künftig im Stundentakt, sonn- und feiertags alle 120 Minuten. Die Fahrtzeit verkürzt sich zwischen Datteln Busbahnhof und Lüdinghausen um 13 Minuten auf 38 Minuten, wie Michael Klüppels vom Verkehrsmanagement der RVM und der Geschäftsführer der Vestischen Martin Schmidt bei der Vorstellung der neuen Linie erläuterten.

Sichtlich erfreut waren der Landrat des Kreises Recklinghausen Cay Süberkrüb, sowie der Dattelner Bürgermeister André Dora und sein Olfener Kollege Wilhelm Sendermann auch darüber, dass der Tarif-Dschungel gelüftet wird. So geht es künftig statt des NRW-Tarifs oder mehrerer Fahrkarten mit nur einem Ticket vom Münsterland bis nach Datteln und umgekehrt. Die Einzelfahrt zwischen Datteln und Lüdinghausen verbilligt sich um einen Euro und wird 5,30 € kosten. Das preislich attraktive 9-Uhr-TagesTicket für bis zu fünf Personen kosten dann 17 €.

Die Linie S 91 ist ein zentraler Bestandteil des neuen Nahverkehrsplans des Kreises Recklinghausen, dessen Umsetzung Priorität eingeräumt wurde. Ihre Einführung ist darum bereits zum nächsten Fahrplanwechsel vorgesehen.