Kleine Oase

Die Kleine Oase bei der Vestischen

Die Vestische öffnete die Türen ihres Betriebshofes in Herten für eine besondere Besuchergruppe: Die derzeitigen Kleine Oase-Bewohnerinnen und -Bewohner Magdalena, Noelle, Steffi, Eugene, Thim, Nico und Michael und ihre drei Betreuerinnen erhielten eine Einladung zur Vestischen. Ziel dieser Einladung war es, den jungen Menschen mit Behinderung die Furcht vorm Busfahren zu nehmen. Dazu gab es natürlich Einblicke hinter die Kulisse des Nahverkehrsunternehmens. Als erstes präsentierte Ralf Beuting, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Umwelt, einige Fakten über die Vestische, bevor’s weiterging zur Erforschung eines Busses von innen. Besonders spannend war es, einmal auf dem Fahrersitz Platz nehmen zu können. Auch die anschließende Führung durch die Werkstatt kam gut an. Zum Schluss fuhren die Jugendlichen der Kleinen Oase noch durch die große Buswaschstraße. „Die leuchtenden Augen unserer Besucherinnen und Besucher zeigen mir, dass eine spannende und schöne Auszeit hier auf unserem Betriebshof in Herten gelungen ist!", freut sich Ralf Beuting.

Was für eine Einrichtung ist die Kleine Oase? Die Kleine Oase ist ein Betreuungsangebot für Kinder und junge Menschen zwischen zwei und 25 Jahren, die mit einer Behinderung leben. In ihren zwei Kurzzeitpflegeeinrichtungen in Nordkirchen und Datteln versucht die Kleine Oase Auszeiten für diese Kinder und junge Menschen sowie deren Angehörige zu schaffen.